My Liantis

Grundschulung zur Vertrauensperson

Als Vertrauensperson sind Sie ein wichtiger Ansprechpartner, wenn sich Mitarbeiter nicht wohl in ihrer Haut fühlen. Mitarbeiter können sich beispielsweise bei berufsbedingtem Stress, (Rollen-)Konflikten oder Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit an Sie wenden. Mit dieser (vorgeschriebenen) Ausbildung schaffen Sie für die Rolle der Vertrauensperson eine gute Grundlage.

Opleiding Vertrouwenspersoon VP

Warum diese Schulung?

Vertrauenspersonen müssen eine Ausbildung absolvieren, in der sie das Wissen und die Kompetenzen erwerben, die sie für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

Sie erfahren mehr über den rechtlichen Rahmen, in dem Sie als Vertrauensperson vermitteln und Maßnahmen ergreifen können. Sie lernen, wie Sie ein Aufnahme-/Beratungsgespräch in gute Bahnen lenken, welche eventuellen weiteren Schritte es gibt und wie Mitarbeiter diese Folgeschritte konkretisieren können.

Zudem werden Gesprächstechniken und gewünschte Kompetenzen umfassend behandelt, damit Sie optimal auf Ihre Rolle als Vertrauensperson vorbereitet sind.

Für wen ist die Schulung zur Vertrauensperson geeignet?

Mitarbeiter, die die Rolle der Vertrauensperson innehaben oder sie künftig übernehmen werden.

Was können Sie von dieser Schulung zur Vertrauensperson erwarten?

Dozent dieser fünftägigen Schulung ist ein Gefahrenverhütungsberater für psychosoziale Aspekte von Liantis.

Die Schulung bietet Vertrauenspersonen das erforderliche Wissen und die Kompetenzen für die Ausübung ihrer Funktion als Vertrauensperson. Sie erwerben Kenntnisse und gewinnen Einblicke betreffend den rechtlichen Rahmen, psychosoziale Risiken am Arbeitsplatz (Stress, Konflikte, übergriffiges Verhalten am Arbeitsplatz usw.).

Zudem entwickeln Sie die erforderlichen Gesprächskompetenzen und erwerben Kenntnisse über Techniken, mit denen Sie einen Dialog am Arbeitsplatz einleiten und begleiten können.

Programm

  • Rechtlicher Rahmen betreffend die Rolle und das Statut der Vertrauensperson.
  • Merkmale psychosozialer Risiken am Arbeitsplatz (Ursachen, Auswirkungen usw.).
  • Aufklärung über Terminologie und Definitionen.
  • Erläuterung möglicher Verfahren, die Arbeitnehmer bei wahrgenommenen psychosozialen Risiken einleiten können.
  • Aufklärung über die Rolle der Akteure, die an der Gefahrenverhütungspolitik beteiligt sind.
  • Kenntnisse und Kompetenzen für die Gesprächsführung mit diversen Beteiligten (Antragsteller, Beschuldigter, Führungskräfte usw.).
  • Einübung von Gesprächstechniken durch Videofragmente und Rollenspiele.
  • Einblicke in Konflikte und deren Verlauf; Auswirkungen am Arbeitsplatz.
  • Konfliktanalyse.
  • Konfliktmanagement durch Vermittlung.

Einblick in diverse psychosoziale Themen:

  • Stress/Burn-out.
  • Aggressionen.
  • Schockierende Ereignisse.
  • Alkohol.
  • Selbsthilfe für die Vertrauensperson.
  • Besprechung konkreter Fälle, Erfahrungen.
  • Kurze Wiederholung der wichtigsten Elemente.

Preis

Preis pro Person: 950 €.

Melden Sie sich an

Eupen

01/10/2020 - 29/10/2020 | 09:00 - 16:00
12 Plätze verfügbar

Komplett ausgebucht