My Liantis

Korrektes Heben: Worauf achten Sie bei der manuellen Handhabung von Lasten?

Rückenproblemen sollte man besser schon im Vorfeld vorbeugen, als sie später behandeln zu müssen. Das ist nicht immer offensichtlich, wenn Ihre Mitarbeiter regelmäßig Lasten heben, ziehen oder schieben müssen. Als Arbeitgeber können Sie ihnen helfen, ergonomisch zu arbeiten. Sie können lang anhaltende und/oder schwere Belastungen begrenzen, wo dies möglich ist, und Anweisungen zum korrekten Heben erteilen.

tillen en heffen ergonomie

Ergonomisches Heben, Ziehen und Schieben

Zu „manueller Handhabung von Lasten“ gehören alle Handlungen, bei denen Sie eine Last transportieren oder unterstützen. Also das Anheben, Abstellen, Schieben, Ziehen, Tragen oder Transportieren einer Last.

Das Heben ist für den Körper sehr belastend, insbesondere wenn man dies häufig tut. Viele Menschen entwickeln früher oder später Rückenprobleme. Gelegentlich sind diese vorübergehender Art, manchmal dauern sie aber hartnäckig an. Garant für einen gesunden Rücken ist das Finden eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen Belastung und Belastbarkeit.

Ihr Geschlecht und Alter bestimmen die Belastbarkeit, aber auch Ihr Lebensstil und Ihre Ernährungsgewohnheiten spielen eine Rolle. Schlussendlich sind auch die allgemeine körperliche Verfassung und der Zustand Ihrer Muskeln entscheidend.

Als Arbeitgeber möchten Sie Beschwerden und Arbeitsausfall durch Rückenschmerzen vorbeugen. Darüber hinaus sind Sie verpflichtet, die manuelle Handhabung von Lasten und nicht-ergonomisches Arbeiten zu begrenzen, wo immer dies möglich ist, und Ihren Mitarbeitern ergonomische Grundsätze beizubringen.
 

Folgen bei falschem Heben

Heben ist belastend. Aber nicht nur schwere Gegenstände belasten Ihren Rücken. Auch leichte Gegenstände sind ein Risiko. Etwa aufgrund der falschen Haltung oder durch zu häufiges, aufeinanderfolgendes Heben.

Langfristig kann dies zu einer Schädigung der Rückenmuskulatur, der Gelenkbänder oder der Bandscheiben führen, was beispielsweise akute Schmerzen im unteren Rücken oder einen Bandscheibenvorfall zur Folge haben kann.

Liantis hilft Ihnen auch im Bereich des ergonomischen Hebens, damit Ihre Mitarbeiter gesund und produktiv all ihre Aufgaben erledigen können.

Ergonomie-Tipps für sichereres Heben

  • Versuchen Sie, das Heben zu vermeiden. Vielleicht ist Schieben eine Alternative.
  • Verwenden Sie Hilfsmittel wie eine Sackkarre oder einen Flaschenzug.
  • Achten Sie auf ausreichendes Gleichgewicht, platzieren Sie die Füße um die Last herum.
  • Halten Sie Ihren Rumpf senkrecht und setzen Sie Ihre Beinmuskulatur ein.
  • Halten Sie die Last auf Höhe des Rumpfes und so nah wie möglich am Rumpf.
  • Führen Sie die Bewegung ruhig aus, vermeiden Sie das Werfen von Lasten.
  • Heben Sie große oder schwere Gegenstände zu zweit. Sprechen Sie sich im Vorfeld gut ab.
  • Denken Sie nach, bevor Sie handeln und bereiten Sie Ihre Aufgabe gut vor. Versuchen Sie, effizient zu arbeiten.
  • Platzieren Sie Gewichte, wenn möglich, auf Tischhöhe. 
  • Vermeiden Sie das Ablegen von Gegenständen auf dem Boden. Bedenken Sie, dass sie diese auch immer wieder aufheben müssen.
  • Vermeiden Sie eine Rotation des Rückens, wenn Sie eine Last in den Händen haben.

Außerdem gilt:

  • Eine gute allgemeine Verfassung trägt zu einem gesunden Rücken bei.
  • Achten Sie auf Ihre Ernährung. Bei einem höheren Körpergewicht wird Ihr Rücken bei allen Bewegungen mehr belastet und wird Ihre Beweglichkeit eingeschränkt.
  • Nach der Anstrengung folgt die Erholung. Achten Sie auf eine angenehme und entspannte Schlafhaltung. So können sich Ihr Körper und Rücken am besten erholen.